Spiel 2015

Nach einem (oder sogar zwei?) Jahren Pause war ich in diesem Jahr mal wieder bei der Spielmesse in Essen. Weil die Messe sehr günstig in den Herbstferien liegt, haben Charlotte und ich den Tag gemeinsam in den Hallen verbracht.
Aufgrund der Störungen bei der Bahn sind wir ausnahmsweise mit dem Auto zur Messe gefahren – gut, dass wir nicht so spät dran waren, so haben wir noch einen der letzten Parkplätze im Parkhaus bekommen. Nach einem kurzen Fußweg waren wir am Eingang West – gar nicht schlecht, dort war der Andrang nicht ganz so groß wie beim Haupteingang.
Mit einer 7-jährigen ist der Gang durch die Hallen anders als alleine oder in einer Gruppe Erwachsener. Der Fokus war natürlich auf die Kinderspiele gerichtet.
So haben wir bei haba länger gespielt und auch versucht in 1,5 Minuten einen besonders hohen Tier und Tier Stapel zu bauen. Mein Platz auf der Rangliste war aber nur kurz aktuell, dann wurde ich überholt und von den Siegerplätzen verdrängt.


Hier und da wurde gestoppt auf dem Weg durch die Hallen, um zu spielen, an einem Glücksrad zu drehen, zu jonglieren, ein Eis zu essen, zu stricken, zu gucken und auch zu kaufen.

So verging der Tag wie im Flug. Fast sechs Stunden waren wir vor Ort. Schön, dass Charlotte so lange durchgehalten hat.

Ein paar Kuriositäten haben wir auch entdeckt. So wie diese Ausgabe von Siedler von Catan. ;-)

Einen Kommentar schreiben