Backparade im September

Beinahe im letzten Moment komme ich dazu, meinen Beitrag zur Backparade zu posten. Eher ging auch gar nicht, der Kuchen ist nämlich erst seit einer knappen Stunde gebacken. ;-) Morgen ist die KiTa an einem Fest beteiligt und für jeden gespendeten Kuchen gibt es 5 Euro. Das war ein Ansporn, gleich zwei Kuchen zu backen. Ob aber der erste – Apfelkuchen mit Mandelkruste – mein Lieblingskuchen ist, weiß ich noch nicht. Es ist nämlich eine Backpremiere. Aber er riecht sehr gut und die klitzekleine Ecke, die ich probiert habe, war sehr lecker. ;-) So sieht er aus:

Wie er schmeckt werde ich morgen testen. Es sei denn, es gibt noch viel mehr lecker aussehende Kuchen…
Heute zum zweiten Mal gebacken und schon gleich in die Rolle des Lieblingskuchen aufgestiegen, ist der perfekte Schokoladenkuchen. Das Rezept ist von ihr und kam im Rahmen einer Rezeptaustauschrunde bei mir an. Diese Zutaten werden gebraucht:

  • 4 Eier
  • 150 g. Butter
  • 200 g. Zartbitterschokolade
  • 150 g. Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 100 g. gem. Mandeln oder Haselnüsse

Die Eier werden getrennt und aus dem Eiweiß wird Eischnee geschlagen.
Die Butter wird mit der Schokoalade auf dem Herd bei mäßiger Hitze geschmolzen.
Der Zucker wird mit dem Eigelb verrührt, dann kommt die Schokoladenmasse dazu.
Das Mehl und die Mandeln (oder Haselnüsse) werden dazu gemixt, dann wird der Eischnee untergehoben.

Die Masse kommt in eine gefettete Backform und sieht dann so aus:

Der Kuchen wird bei 220 Grad nur 20 Minuten gebacken. Dann ist er schon fertig! Wenn der Kuchen erkaltet ist, kann er noch mit Puderzucker oder Kakao verziert werden. Diesen Schritt hat der Kuchen noch vor sich. Deshalb fehlt das letzte Foto auch noch.
Und wenn ich dann daran denke, mache ich auch noch ein Bild von einem geschnittenen Stück des perfekten Schokoladenkuchens.

edit: Ein Bild vom fertigen Kuchen gibt es, aber ein geschnittenes Stück habe ich dann nicht mehr fotografiert:

 

6 Reaktionen zu “Backparade im September”

  1. Sandra

    Das hört sich bei Deinem Kuchen auch nicht so kompliziert an. Ich bin immer auf der Suche nach Rezepten, die selbst ohne Backtalent gelingen :-)

    Liebe Grüße

  2. Ela

    Och der Apfelkuchen hört sich schon lecker an und auch der Schokokuchen! Ich war diesen Monat auch spät dran, aber morgen ist ja auch noch September ;-)

  3. Kerstin Pfenninger

    Jippee ein Schokoladenkuchenrezept. Ich suche schon lange eines, nur eines dass auch richtig gut schmeckt habe ich noch nicht gefunden. Da unser Frühstückskuchen aus ist, werde ich nun gleich mal den Ofen anwerfen und mit deinem Rezept loslegen.

  4. Sandra

    Das seh ich ja jetzt erst, dass Du meinen Kuchen hier verewigt hast. Das freut mich, dass er so gut schmeckt! Den hier:http://www.kugelzeit.com/2012/08/schokokuchen/schokokuchen-2/ probiere ich demnächst und kennst Du den von Cynthia Barcomi? Klick: http://sandrachen.wordpress.com/2012/06/22/6-2/
    Göttlich. :D

  5. Claudias Blog » Blog Archiv » Backparade im Oktober

    [...] Backparade. Das Motto lautet “Schokoladenkuchen”. Da hätte ich ja auch einfach auf den letzten Monat verweisen können, denn dort habe ich auch einen Schokoladenkuchen gebacken. Aber da ich eine recht [...]

  6. Backparade September – die Teilnehmer |

    [...] Claudia – perfekter Schokoladenkuchen [...]

Einen Kommentar schreiben