Backparade im August

Endlich bin ich mal wieder bei der Backparade von Elchimila dabei. Das Thema lautet in diesem Monat Blechkuchen. Und da kam doch der Geburtstag von Chralotte gerade richtig. Bei der Vorbereitung der Blechkuchen habe ich das Fotografieren leider vergessen. Aber das Ergebnis kann ich gerne zeigen:

Zum Kindergeburtstag am Mittwoch gab es einen Butterkekskuchen:

Die Vorbereitung kann schon einen Tag vor der Feier beginnen. Ich habe bereits montags den Boden gebacken und auch den Vanillepudding auf den Boden gestrichen. Am meisten Zeit braucht man für das Verzieren der Butterkekse. (Laut Rezept soll man 36 Stück benötigen, ich habe bei beiden Butterkekskuchen, die ich bisher gemacht habe, nicht mehr als 25 Kekse unterbringen können.) Aber man kann sich bei der Gestaltung richtig austoben. ;-) Name und Anlass lassen sich super auf den Kuchen legen. Und dann kann man mit Smarties, Gummibärchen, Zuckerperlen und Co. verzieren.

Am Tag  des Verzehrs kommt noch Sahne auf den Kuchen (600 g reichen aus) und die Kekse werden aufgelegt, damit sie vor dem Essen noch ein wenig weicher werden können. Alle Kinder haben den Kuchen gern gegessen und auch bei den Erwachsenen kam er gut an. Ich finde, er ist ein toller, bunter Hingucker.

Für die Familienfeier heute habe ich einen Quark-Streuselkuchen mit Obst gemacht.

Für den Teig benötigt man

  • 250g Margarine (flüssig und wieder erkaltet)
  • 250g Zucker
  • 1 Ei
  • 500g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz

Daraus wird ein Knetteig hergestellt. 2/3 des Teiges kommt auf ein Backblech, der Rest wird für die Streusel aufbewahrt.

Die Quarkmasse wird erstellt aus

  • 1kg Magerquark
  • etwas Zitronensaft
  • 200g Zucker
  • 1 Pck. Vanillepudding zum Kochen
  • 1 Ei

Wenn alles zusammen gerührt ist, wird die Quarkmasse auf den Teigboden verteilt.

Welches Obst nun noch auf den Kuchen kommt, ist der eigenen Vorliebe überlassen oder den Beständen, die sich in den Schränken befinden. ;-) Ich habe den Kuchen schon mit Kirschen gemacht, heute ist eine Hälfte mit Mandarinen und die andere Hälfte mit Waldbeeren belegt worden. Wichtig ist, dass das Obst gut abgetropft ist.
Zum Schluss kommt das letzte Drittel Teig als Streusel auf den Kuchen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa 30 – 35 Minuten backen. Fertig!

 

10 Reaktionen zu “Backparade im August”

  1. moppeline123

    Witzig, den Butterkekskuchen wollte ich zum Geburtstag meiner Kleinen am 31. machen und für die Blogparade vorstellen. Nun muss ich mir was anderes für den Beitrag suchen ;-)

    Klingt alles sehr lecker!

    Viele Grüße, Sandra

  2. Claudia Giesen

    Oh, das tut mir Leid! Aber dein Kuchen wird doch ganz anders aussehen – ich finde, du kannst ihn trotzdem zeigen!

  3. Daggi

    Den Butterkekskuchen habe ich noch nie gesehen, aber für einen Kindergeburtstag ist das ja genial. Mit den Verzierungen sieht das super aus.

  4. olga

    Das ist echt schick geworden!

    Liebe Grüße
    von Olga

  5. Claudi

    Wow Claudia, die Butterkekstorte ist super geworden!

  6. Dani

    Den Butterkuchen habe ich für den Geburtstag von meinem Patenkind auch ins Auge gefasst.
    LG Dani

  7. Diana

    Wow! Der Butterkekskuchen sieht echt klasse aus! Der würde meiner Großen (fast 4) mit Sicherheit auch gefallen.

    LG Diana

  8. Ela

    Butterkekskuchen kenn ich noch aus meiner Kindheit! Meine Mama hat den auch immer gern gemacht. Allerdings hat sie da noch Stachelbeeren mit drauf gehabt, weswegen ich den nie so gern gegessen habe ;-)

    Aber beim Verzieren hast du dich ja richtig ins Zeug gelegt! Die Idee muss ich für Carlotta nächstes Jahr mal mopsen :-D

  9. Kerstin Pfenninger

    Der Butterkekskuchen ist ja genial. Die Idee werde ich mir für kommene Kindergeburtstage merken.

  10. Backparade August – die Teilnehmer |

    [...] Claudia – Butterkekskuchen [...]

Einen Kommentar schreiben