Archiv der Kategorie 'Kreatives'

Kleinigkeiten zum Verschenken

Dienstag, den 22. Dezember 2015

Willkommen zum Öffnen des 22. Türchen im Adventskalender für Jedermann! Ich freue mich, dass du hierher gefunden hast.
Es sind nur noch zwei Tage bis Hl. Abend und so langsam wird es Zeit alle Geschenke beisammen zu haben. Für selbstgemachte Kleinigkeiten ist aber noch Zeit, vor allem, wenn sie so schnell zu machen sind wie die Beispiele, die ich hier zeige. Gemeinsam mit Charlotte habe ich zwei Dekorationen gebastelt und dann war ich noch in der Küche aktiv. Wer im Netz unterwegs ist, der wird den Stern aus Brottüten schon gesehen haben. Und er ist wirklich kinderleicht aus acht Tüten zu machen.
Zuerst werden die Tüten mit einem Klebestift zusammen geklebt (die Klebe ergibt ein T, das auf dem Kopf steht).


Dann wird die Sternspitze an der offenen Tütenseite geschnitten und an der Seite werden noch Verzierungen eingeschnitten.

Charlottes Stern sieht so aus:


Sie möchte ihn mit in die Schule nehmen und weil der Transport im geschlossenen Zustand einfacher ist, haben wir auf das Ankleben einer Aufhängung noch verzichtet.
Weiter ging es dann mit kleinen Geschenkanhängern. Die Schneemänner und Rentiere sind aus halbierten Erdnussschalen gemacht. Für die Schneemänner mussten die Schalen erst angemalt werden – das dauert ein wenig, weil die Farbe ja noch trocknen muss.

Das eigentliche Gestalten geht dann aber fix mit einem Stift. Mit Glue Dots oder Flüssigkleber werden die Schalen auf die Anhänger geklebt. Fertig!

Nach dem Rezept der Thermifee habe ich gebrannte Mandeln gemacht. Nicht nur einmal, sondern gleich fünfmal – schließlich sind sie sooo lecker! Verpackt habe ich sie in Clearcups und mit dem Spruch versehen, so dass ich sie als Rentierkacke verschenken werde.
edit: Morgen zeige ich ein Rezept für gebrannte Mandeln, die in der Pfanne gemacht werden. Klick also gerne wieder rein!

Und zum guten Schluss gibt es noch ein Bild von einer Backmischung im Glas:

Als Zutaten sind im Glas geschichtet:

160g Mehl (gesiebt)
1 TL Backpulver
1 TL Natron
eine Prise Salz
90g zart schmelzende Haferflocken
100g Mini-Smarties oder M&Ms
100g backfeste Schokoladenchips oder geraspelte Schokolade
100g brauner Zucker
110g weißer Zucker
bei Bedarf eine handvoll gehackter Walnüsse

Hinzugefügt werden muss noch ein verquirltes Ei, 150g weiche Butter und ein paar Tropfen Vanillearoma.

Daraus werden kleine Kugeln geformt, die auf dem Backblech noch ein wenig platt gedrückt werden müssen. Dann kommen die Cookies bei 175°C für ca. 10 Minuten in den Ofen und schmecken hoffentlich lecker. Ich bin gespannt auf die Rückmeldungen.

Ich hoffe, dass ich dir ein paar Anregungen auf die letzte Minute geben konnte. Über Kommentare freue ich mich!

 

Adventskalender

Dienstag, den 1. Dezember 2015

Der Adventskalender für Charlotte ist gestern auf die letzte Minute fertig geworden. Aber wichtig ist ja gar nicht, dass alle Türchen schon gefüllt sind. Hauptsache ist doch, dass sie gleich am ersten Morgen etwas auspacken kann. Die weiteren Tage könnten ja noch folgen. Aber ich habe es geschafft und alle 24 Türchen sind da.
Heute startet auch der Adventskalender für Jedermann bei Katrin.  An jedem Tag verlinkt sie ein (oder auch zwei) kreative Türchen. Ich bin schon sehr gespannt, was sich hinter den Türchen verbirgt und werde sicher regelmäßig reinklicken. Und am 22. Dezember gibt es dann auch hier etwas zu sehen.

Weihnachtskartenwichteln

Mittwoch, den 28. Oktober 2015

Schon seit ein paar Jahren gehört für mich die Wichtelaktion von Carmen zur Advents- und Weihnachtszeit dazu. Schön finde ich, dass sich auch Kinder in einer eigenen Aktion beteiligen können. Denn auch die Kleinen bekommen doch gerne Post, oder?
Ich bin jedenfalls wieder dabei und ich freue mich, wenn sich noch die ein oder der andere anschließen, damit die Aktion noch ein wenig größer wird!
Es geht auch ganz einfach, denn du kannst wählen, wie viel Post du verschicken möchtest – und ebenso viele Karten wirst du dann in deinem Briefkasten finden.
 

Mini Decki – eine Kuscheldecke für jedes Flüchtlingskind

Samstag, den 26. September 2015

Kinder auf der Flucht – gemeinsam mit ihrer Familie, mit einem Elternteil, aber auch alleine.
Was diese Kinder brauchen ist das Gefühl von Sicherheit, von Geborgenheit. Sie brauchen Wärme, einen Ort sich zurückzuziehen, etwas, was ihnen gehört. Die Aktion Mini Decki hat sich die Aufgabe zum Ziel gesetzt, für jedes Flüchtlingskind – vom Baby bis zum 10-jährigen – eine eigene Decke zu beschaffen.

Du kannst gerne dabei helfen!
Gesucht werden Spenderinnen und Spender von Kinderbettwäsche oder anderer bunter Bettwäsche sowie von Baumwollstoffresten. Wichtig ist, dass die Stoffe alle bei 60 Grad waschbar sind.
Weiterhin werden als Inlet für die Decken die Decke Myskgräs benötigt. Es gibt diese Decken bei Ikea zum Preis von 2,99 Euro zu kaufen. Gerne sind auch Gutscheine von Ikea willkommen!
Und nicht zuletzt werden Näherinnen und Näher gesucht, die aus dem Inlet und den Stoffspenden Decken in verschiedenen Größen für die Flüchtlingskinder nähen.

Ich freue mich, wenn die Aktion weitere Unterstützung findet! Schau mal auf der Seite von minidecki. Dort findest du die Ansprechpersonen in den Bundesländern. Vielleicht ist auch jemand in deiner Nähe dabei? Für Bochum habe ich die Organisation übernommen und ich freue mich, wenn die Aktion auch hier in der Stadt Kreise zieht. Wenn du Mini Decki unterstützen möchtest, melde dich gerne bei mir!

Vor einer Woche habe ich die Aktion in Bochum gestartet und es ist einfach toll, was schon geleistet worden ist! Die ersten Decken sind genäht, es haben sich schon einige Leute gemeldet, die mit nähen werden. Sogar eine Schulklasse ist dabei! Ich habe Geldspenden bekommen von denen ich die Inlets gekauft habe und seit gestern Abend steht fest, dass Ikea Dortmund mit einer großzügigen Spende die Aktion unterstützt! Ich freue mich sehr und hoffe, dass sie weitere Kreise zieht!

Kleinigkeiten, die das Herz erwärmen

Sonntag, den 4. Januar 2015

Im vergangenen Jahr hat mich die Aktion “Anderen Menschen eine Freude machen” sehr angesprochen und auch wenn das Vorhaben da war, habe ich es leider nur zu 3 von 5 Überraschungen geschafft. Aber ein neues Jahr ist auch dafür da, manches neu zu beginnen. Nicht zuletzt hier mal wieder zu schreiben. Deshalb starte ich noch einmal eine ähnliche Aktion, denn gestern bin ich bei Katrin über die “Kleinigkeiten, die das Herz erwärmen”, gestolpert.

Es ist eine Möglichkeit aus der virtuellen Welt auszubrechen und sich auch persönlich näher zu kommen.

Die ersten fünf Personen, die einen Kommentar hinterlassen und bei dieser Bloggeraktion 2015 selber mitmachen, bekommen im Laufe des Jahres eine kleine Überraschung zugeschickt: ein Stempelset, ein Grußkartenset, Designpapier, Bastelmaterial, etwas Selbstgemachtes  ….
Wann genau die Überraschung zu dir kommt, verrate ich natürlich nicht. Es gibt nur eine Bedingung. Die Person muss das Gleiche tun, also auf ihrem Blog auch fünf Leute suchen, die mitmachen wollen.
Habe ich dein Interesse geweckt? Möchtest du mitmachen?
Bitte kommentiere hier und schreibe mir auch eine Mail mit deiner Adresse.

Ich bin gespannt, ob sich hier die fünf Personen finden lassen oder wie lange es dauert, schließlich tut sich erst seit einigen Tagen hier wieder etwas. Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Städtetour 2013

Freitag, den 20. September 2013

In nicht mal drei Stunden ist das Treffen zur Abfahrt nach Köln, um heute Abend an der letzten Station der Städtetour 2013 teilzunehmen. Und ich kann vermelden: Die Swaps und mein Namenschild sind fertig. *gg*
Lange hat es gedauert mit der Erstellung der Swaps. Erst fehlte mir die Idee, dann die Zeit, dann beides… schließlich war die Idee da und die Zeit zu knapp, um noch Material nachzuordern. Deshalb habe ich mit dem genutzten Designerpapier ziemlich geknausert, aber so hatte ich die Möglichkeit, immerhin 27 Swaps zu erstellen. Jetzt sind sie fertig und ich hoffe, ich finde Tauschpartner, so dass ich dann in den nächsten Tagen nicht nur meine Swaps zeigen kann, sondern auch die ertauschten Projekte.
Das Namenschild ist auch fertig – den letzten Arbeitsschritt hätte ich vielleicht weglassen sollen. Aber er ist nun gemacht, also bleibt es so wie es jetzt ist. ;-)

Fotos folgen nach dem Treffen. Ich freue mich schon sehr. Gut 120 Demos von Stampin’Up sind für das Treffen in Köln angemeldet. Auf anderen Blogs wird ja noch nicht viel verraten, was passiert. Ich bin sehr gespannt. Die Kamera reist natürlich mit und ich werde mit Wort und Bild(ern) erzählen wie es war.

Gemeinsam mit Sabine und Birthe mache ich mich auf den Weg.  Sagte ich schon, dass ich mich freue?

voll das Leben

Sonntag, den 11. August 2013

Seit wir letzte Woche Samstag aus dem Urlaub wieder gekommen sind, gibt es hier eine lange to-do-Liste, die bearbeitet werden will:

Die Zimmerrenovierung von Charlotte ist so gut wie fertig. Tapeziert, gestrichen, neuer Boden, Hochbett aufbauen, Ikea besuchen und einen Fachmarkt … jetzt stehen die meisten Möbel, Charlotte schläft zum ersten Mal im hohen Bett. Es gibt aber noch ziemlich viel Zeug, das an Ort und Stelle geräumt werden will muss. Ein bisschen ist auch aussortiert worden. Aber meine Hoffnung, dass das Wohnzimmer deutlich von Kinderspielzeug frei geräumt wird, ist wohl ein Irrtum. ;-) Fotos vom Zimmer gibt es in den nächsten Tagen.

Apropos nächste Tage: Der Geburtstag von Charlotte steht vor der Tür. Am Donnerstag wird sie schon 5 Jahre alt. Am dem Tag feiert sie im Kindergarten (apropos Kindergarten: Da gehts morgen nach dreiwöchiger Pause wieder los.) und am Nachmittag mit der Familie und den Paten(-familien). Der Kindergeburtstag folgt dann nach den Sommerferien, die hier ja noch drei Wochen dauern. Aber Ideen und Deko zum Thema Clown werden schon fleißig gesammelt. Um das Essen für Donnerstag muss ich mich noch kümmern und entsprechend einkaufen, damit ich auch Backen und Kochen kann.

Und dann steht am Samstag die Eröffnung des Ladens in Wuppertal an:

Ich bin dafür fleißig, damit mein “Papier-Zeug” dort auch verkauft werden kann. Hach, spannend ist das. Und ich bin sehr gespannt. Sicher bin ich aber, dass das Angebot im Laden toll sein wird. Komm’ doch mal vorbei!
Heute Abend war der erste bastelfreie Abend seit wir aus dem Urlaub zurück sind, dafür bin ich morgen den ganzen Tag aktiv. So war aber wenigstens mal Gelegenheit einige andere Dinge abzuarbeiten und hier mal ein Lebenszeichen abzugeben. ;-)

Aufbewahrung

Mittwoch, den 26. Juni 2013

In irgendeinem der vielen Blogs, die ich verfolge, habe ich von der Idee gelesen, dass man aus zwei Kassettenregalen eine prima Aufbewahrung für die Stanzen machen kann. Bei Kleinanzeigen gabs dann zwei gleiche Holzregale, aus denen sich die Böden sehr leicht entfernen ließen. Eine Rückwand habe ich entfernt, die Regale wurden zusammen geklebt und Carsten hat aus dem dunkelbraunen Regal eine knalliges gemacht. Jetzt können die vielen Stanzen einziehen. Und die Stempelkissen auch. Nein, es ist noch nicht voll, aber einige Fächer sind schon belegt.

Kleinigkeiten

Mittwoch, den 26. Juni 2013

Viele Tage war es hier ruhig, nicht weil ich nichts zu berichten hätte, sondern weil das echte Leben tobt und es immer was zu tun gibt.
Mit Charlotte war ich auch in den letzten Tagen mal wieder kreativ. Hier sind Mitbringsel für vier Kinder, die wir getroffen haben, entstanden:

Und eine Kindergartenfreundin feiert Geburtstag, an dem Charlotte leider nicht teilnehmen kann. Aber eine Kleinigkeit wollen wir trotzdem verschenken:

 

und wieder ein Workshop

Samstag, den 8. Juni 2013

Heute gabs den lange geplanten Workshop mit Dorrit. Sie hat zur Verstärkung Cécile und Hannah sowie Sanja mitgebracht, so dass wir teilnehmenden Frauen und Mädchen in Kleingruppen aufgeteilt waren und unter Anleitung tolle Sachen erstellt haben. Viel Spaß hats gemacht, wir haben gequatscht, leckere Sachen gegessen, im aktuellen und im neuen Katalog geblättert und waren trotzdem so fleißig, dass wir die geplante Zeit nicht voll ausgeschöpft haben. Schön wars und hoffentlich gibt es bald eine Wiederholung!

Hier sind einige Einblicke:

Fleißige Frauen und Mädchen am Werk

Namensschild und Erdbeer-Goodies

meine Werke – leider ist der Flaschenanhänger nicht dabei, weil ich ihn liegengelassen habe oder ihn jemand versehentlich eingepackt hat

Karte zur Geburt

Donnerstag, den 6. Juni 2013

Eine Karte für einen kleinen Jungen ist heute Abend entstanden:

Geburtstagstortenbausatz

Mittwoch, den 29. Mai 2013

Zum ersten Mal nach dem Kreativabend mit Dorrit habe ich den Geburtstagstorten-Bausatz nachgewerkelt. Das ging sogar richtig fix. Die “Innereien” habe ich noch nicht dazu gefügt, das kann dann Nicole, die das Set verschenken möchte, selber machen. Der Grundton gefällt mir gut, das rosa ist mir zuviel. Aber das war ja nicht die Frage. ;-)

 

Workshoptag

Sonntag, den 26. Mai 2013

Gut eine Stunde bin ich gestern Morgen gefahren, um in unbekannten Weiten in Niederkrüchten an einem SU Workshop teilzunehmen. Nicole und Maren hatten dazu eingeladen und ich bin der Einladung sehr gerne gefolgt. Ganz pünktlich bin ich am Ziel angekommen und bekam meinen Platz zugewiesen – da lag ein tolles Namenschild, das ist aber von weitem nicht gesehen hatte.

Nach der Begrüßung bekamen wir alle eine “Schachtel Buntes” gereicht und konnten loslegen.

An jedem Tisch waren fertige Produkte ausgestellt und beim ersten Blick dachten wir an unserem Tisch noch: “Schön! Das sind tolle Sachen, die schaffen wir alle.” Aber der Blick an die anderen drei Tische zeigte, dass mitnichten alle dieselben Dinge erstellen konnten, sondern dass es überall andere tolle Vorlagen gab. Ups, das war viel – na, dann mal los. Mit der Schachtel voller Papiere und den Materialien auf dem Tisch (Stanzen, Stempel und noch vieles mehr) war es nicht schwer, Karten, Schachteln, ein Windlicht und vieles mehr zu erstellen. Viel Spaß hat es gemacht, die Zeit verging wie im Flug – Zeit zum Quatschen mit den netten Tischnachbarinnen war gar nicht da. Und Essen und Trinken wurde auch auf das Notwendigste beschränkt – der Kuchen war aber sehr lecker! ;-)
Geschafft habe ich nicht alles, aber alle Vorlagen habe ich fotografiert, so dass ich hier zu Hause auch noch die letzten Dinge machen kann.

Es war ein toller Tag und gerne bin ich im Oktober wieder dabei. Vielen Dank an Maren und Nicole für die Vorbereitung und die Durchführung des Workshops! Und für das neue Papier, wenn ich das Maß waagerecht statt senkrecht vermessen und abgeschnitten hatte. ;-) Ich fand den Tag super und freue mich auf ein Wiedersehen!

Wieder gut zu Hause angekommen, habe ich mit Charlotte gemeinsam noch die fehlenden Eulen gestanzt und zusammen gefrickelt. Jetzt ist das Lesezeichen fertig und auch die Tüte mit der Windmühle ist fertig geworden. Jetzt wollte ich die Fotos von meinen Werken ganz stolz zeigen, aber das geht nicht – sie sind weg. Naja, dann folgen sie morgen, wenn ich neue Bilder gemacht habe. Denkfehler! Es ist schon spät – zählt das als Entschuldigung? ;-) Hier sind die Fotos der Dinge, die ich gewerkelt habe:

Kindergeburtstag

Montag, den 20. Mai 2013

Für ein kleines Mädchen, das zwei Jahre alt wird, habe ich eine Glückwunschkarte gewerkelt:

Morgen muss sie noch beschrieben werden und das Geschenk muss auch noch eingepackt werden….

Karten

Freitag, den 17. Mai 2013

Es dauerte einige Zeit bis die beiden Karten fertig waren. Aber die Arbeit hat sich gelohnt, mir gefallen die Karten gut. Zunächst mal kommen sie jetzt auf den Vorratsstapel, der so nach und nach wachsen kann.

Nur das auf die Schnelle fotografieren ist nicht so toll – ich arbeite dran. ;-)